Interne Bezirks- oder Funktionszuordnungen ändern

Bitte führen Sie die folgenden Aktionen ausschließlich nach Rücksprache mit dem Serviceleister durch, da es sich hier um eine Sonderfunktion zur Datenbankumstrukturierung handelt, die bei unsachgemäßer Bedienung zu Datenverlusten führen kann.

Wenn Sie aufgrund einer Bezirksumstrukturierung einen Bezirk mit einem anderen zusammenlegen wollen, können Sie alle Zuweisungen auf den bisherigen Bezirk auf einen neuen Bezirk "umbiegen". Betroffen sind hiervon die direkten Bezirkszuordnungen und die Wahlhistorienzuordung.

Bitte beachten Sie, dass das Wahlhelfermodul die Zuordnung auf Stimmbezirke nicht über die Stimmbezirksnummer regelt, sondern über einen (jeweils einmaligen) Stimmbezirksschlüssel, der bei der Bearbeitung der Bezirke nicht angezeigt wird.

Wenn Sie die interne Schlüsselnummer ermitteln möchten, aktivieren Sie in der Bezirkstabelle oben rechts den Schalter "Interne ID-Nummern anzeigen".



In der linken Nummerierungsspalte wird nun statt der laufenden Nummer der programminterne Bezirksschlüssel ausgewiesen (in blauer Schrift).

Dieser Schlüssel kann nun auf folgende Weise für alle Wahlhelfer geändert werden:
Starten Sie Funktion "Gruppe bearbeiten" und drücken Sie die Tastenkombination Strg-Shift-Alt-E.
Nun wird der neue Knopf "Erweitert eingeblendet".



Durch den Knopf "Erweitert" können Sie nun wahlweise den internen Schlüssel für einen Bezirk oder eine Wahlhelferfunktion abändern.



Hierzu müssen Sie zunächst die Schlüsselnummer des alten Bezirks (oder der alten Funktion) eingeben und danach den neuen Schlüssel, durch den der alte Schlüssels ersetzt werden soll.
Nun wird für alle selektierte Helfer die Zuordnung geändert.

Bitte beachten Sie, dass in der Maske zur Wahlhelfergruppenbearbeitung hierzu alle Wahlhelfer selektiert sein sollten (und nicht nur ein Teilbestand).